Telefon: 035265 - 64 49 40 | Telefax: 035265 - 64 49 42 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgaben:

Einsatz Katastrophenschutz (besser - Katastrophenvorsorge)

Umweltschutz Löschmittel

Feuerwehreinsätze, insbesondere zur Brandbekämpfung, aber auch (technische) Hilfeleistungseinsätze, erfordern von den Führungs- und Einsatzkräften ein Höchstmaß an fachlicher Kompetenz und Leistungsfähigkeit. Aktuelle Entwicklungen in Industrie, Bauwesen, aber auch in Forschung und Wissenschaft stellen die Feuererwehreinsatztaktik vor immer neue Aufgaben. Es gilt, diese Entwicklungen zu erfassen, um die unmittelbare Feuerwehrtaktik auf diese neuen Situationen auszurichten. Maßnahmen des Umweltschutzes sowie der richtige Einsatz von Löschmitteln bestimmen weiterhin die aktuelle Arbeit der Feuerwehren.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse aus den Waldbrandeinsätzen 1992/1993 sowie den Hochwassereinsätzen der sächsischen Feuerwehren war: Katastrophenschutz, besser Katastrophenvorsorge, darf keine eigenständige losgelöste Insel für besondere Lagen sein. Katastrophenvorsorge muss zum Bestandteil der täglichen Arbeit avansiert werden.

Der Schwerpunkt der Facharbeit, insbesondere im Hinblick auf die Einsatztaktik, liegt in der Auswertung von Einsätzen im Freistaat Sachsen, aber auch nationaler und internationaler Ereignisse. Weiterhin werden die durch regelmäßige Erfahrungsaustausche und das Studium aktueller, auch internationaler Literatur gewonnenen Erkenntnisse für die Feuerwehren aufgearbeitet. Im Hinblick auf die Katastrophenvorsorge und –bekämpfung ist die Förderung einer fachdienstübergreifenden Zusammenarbeit mit den anderen potenziell an der Schadensbekämpfung beteiligten Hilfsorganisationen notwendig. Weiterhin arbeitet das Referat an der Aktualisierung der Führungs- und Einsatzorganisation und entwickelt Hinweise zur Standardisierung der Einsatzabläufe. Im Speziellen sind hier weiterhin die Einheiten des Brandschutzdienstes sowie die Komponente ABC-Schutz organisatorisch und einsatztaktisch zu betrachten.

Ziel der Arbeit auf diesem Fachgebiet des Referates ist die Erarbeitung von Hinweisen, Entscheidungshilfen und Standards für die unmittelbare Feuerwehrarbeit. In der Katastrophenvorsorge liegt der Schwerpunkt in einer an die Dynamik der Schadensbekämpfung angepasste Vereinheitlichung der Organisation und in Handlungen zur Katastrophenbekämpfung. Weiterhin sollen auf der Grundlage der allgemeinen Arbeitsweise der Feuerwehren arbeitsfähige Strukturen zur Katastrophenbekämpfung entwickelt werden.

Kontakt:
Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V.
Referat Einsatz Katastrophenschutz Umweltschutz
Referatsleiter: Mathias Bessel

Industriestr. A11
01612 Glaubitz

Telefon. 035265 - 644940 (Geschäftsstelle)
Telefax: 035265 - 644942 (Geschäftsstelle) 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einsätze im Bereich der Gefahrenabwehr erfordern eine gezielte und vorbereitete Verknüpfung von Führung und Taktik. Vor diesem Hintergrund ist das Referat Einsatz Katastrophenschutz Umweltschutz beauftragt, Elemente zur Vereinheitlichung zu schaffen. Nachfolgend sind beispielhaft Projekte aufgeführt, die durch das Referat Einsatz Katastrophenschutz Umweltschutz erarbeitet wurden bzw. an denen das Referat beteiligt war.

Rahmenempfehlung 001

  • Empfehlung zur landeseinheitlichen Kennzeichnung von Führungskräften und Führungsgremien
  • Entwicklung von Entscheidungshilfen
  • Unterstützung von Workshops für Führungsgruppen
  • Einheitliches Führungsmodell

Hinweise zur Modulation der Führungsorganisation in der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr Sachsen im Rahmen der Gebietsreform in Sachsen 2008

 

Die Feuerwehren sind unverzichtbarer Bestandteil des flächendeckenden Gefahrenabwehrsystems in Deutschland. Dies gilt umso mehr unter der veränderten Risiko- und Bedrohungslage. Speziell für den Katastrophenschutz sind den Feuerwehren Einheiten des Brandschutzdienstes sowie der Komponente ABC-Schutz organisatorisch und einsatztaktisch zugeordnet. Deshalb ist der LFV Sachsen e.V. bei allen Stellungnahmen zu Strukturen, Stärke- und Ausrüstungsnachweisen sowie zu allgemeinen und konzeptionellen Fragen im Land Sachsen beteiligt.

Die Betrachtung des Katastrophenschutzes (besser Katastrophenvorsorge) ist seit den Hochwasserkatastrophen 2002 und 2003 eine neue.

 

Umweltschutz definiert die Gesamtheit aller Maßnahen zum Schutz der Umwelt mit dem Ziel der Erhaltung der Lebensgrundlagen der Menschen und einer funktionierenden Natur. Durch den Menschen verursachte Beeinträchtigungen oder Schäden müssen bekämpft werden. Die Feuerwehren sind bei der Bekämpfung von Umweltschäden, insbesondere im Hinblick auf Sofortmaßnahmen zum Schutz von Lebewesen, aber auch der Natur, ein wichtiger Bestandteil.

Das Referat Einsatz Katastrophenschutz Umweltschutz ist mit der Entwicklung und bei der Erstellung von Konzepten für den Einsatz im Rahmen des Umweltschutzes beauftragt. Nachfolgend sind beispielhaft Projekte aufgeführt, die durch das Referat Einsatz Katastrophenschutz Umweltschutz erarbeitet wurden bzw. an denen das Referat beteiligt war.

Rahmenempfehlung 002

  • Konzept Dekontamination von verletzten Personen
  • Entwicklung von Entscheidungshilfen
  • Inhaltliche Gestaltung der Workshops für ABC-Fachberater
  • Konzeption zum Einsatz der ABC-Erkundungskraftwagen
  • Mitwirkung bei Entwicklung des Prototyps Messleitwagen beim BBK