Telefon: 035265 - 64 49 40 | Telefax: 035265 - 64 49 42 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Konfliktmanagement und Deeskalation innerhalb der Feuerwehr sowie im Einsatz - Modul-1

                     
- FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE ab Gruppenführer -

 

 

 


DIESES SEMINAR IST LEIDER SCHON AUSGEBUCHT, wir werden kurzfristig ein weiteres Seminar planen !

Interessenten können sich daher auch weiterhin anmelden, wir werden den Termin zeitnah bekannt geben.

Das Seminar dient der Vertiefung der Konfliktkompetenzen der Kameraden und Kameradinnen.
Neben der Vermittlung von Hintergründen und Zusammenhängen steht die Gesprächsführung zur Förderung des sozialen Miteinanders sowohl im wehrinternen
Dienstalltag als auch einsatzbezogen im Fokus. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Umgang mit und die Deeskalation von verbalen Angriffen durch Nichteinsatzkräfte an der Einsatzstelle.

Eskalation ist möglichst zu verhindern und Deeskalation ist frühzeitig anzusetzen:

• Eigene Rolle im Umgang mit dem Konflikt
• Mitglieder der Feuerwehren sollen für die Thematik sensibilisiert werden
• Konfliktprävention
• Konflikte erkennen
• Gruppenkonflikte und Mobbingprozesse
• Unterstützung anbieten zur Umsetzung
• Kontakt finden und Gesprächsführung zu /mit Konfliktberatern
• Zusammenhalt, Kameradschaft und gegenseitigen Respekt leben


1. Tag: - Modul 1:

Grundlegende Themen, die Einblicke in das Konfliktmanagement geben, also der Umgang mit den Konfliktparteien mit dem Ziel eine für beide Seiten möglichst gute Lösung zu
erhalten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen in diesem Modul Methoden kennen, um Konflikte zu bearbeiten, bei denen beide Parteien zugegen sind oder aber wenn sich
beispielsweise nur eine Partei ratsuchend an die Konfliktberaterin oder den Konfliktberater wendet. Weiterhin schult das Modul die Teilnehmenden bei der Erkennung und
Einordnung von Konflikten.


Veranstaltung Modul 1:

Datum: Samstag, 08.09.2018
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: DGUV, Akademiehotel Dresden, Königsbrücker Landstraße 2, 01109 Dresden

Verbindliche Anmeldung NUR FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE AB GRUPPENFÜHRER
über E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Text: Konfliktmanagement und Deeskalationstraining-Modul 1

Benötigte Angaben für die Anmeldung - Bitte diese Punkte in die E-Mail übernehmen und ausfüllen:
• Vorname, Name
• Geburtsdatum
• Telefon/Handy
• E-Mail-Adresse
• eigene Dienstjahre
• Name der Freiwilligen Feuerwehr
• Führungskraft/Dienstgrad

Hinweis:

Die verbindliche Teilnahme an diesem Seminar wird erst nach schriftlicher Bestätigung durch den LFV Sachsen e.V. wirksam.
Anreise auf eigene Kosten. Einen Anspruch auf dieses Seminar besteht nicht. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf max. 15 beschränkt.

Anmelden dürfen sich NUR Mitgliederinnen und Mitglieder von den SFV/KFV sowie Kameradinnen und Kameraden aus den Feuerwehren aus dem Freistaat Sachsen.

Download Seminarbeschreibung als .pdf hier.