Telefon: 035265 - 64 49 40 | Telefax: 035265 - 64 49 42 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ab sofort arbeiten RADIO PSR und der Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V. zusammen, denn...

 

Radio PSR wird offizieller Medienpartner des LFV Sachsen e.V.

weiterlesen ...

Feuerwehr aktuell

Bestellen Sie sich noch heute Ihre Ausgabe!

weiterlesen ...

Neue Kreisverbandsvorsitzende gewählt

Die Vorstellung der beiden Vorsitzdenden lesen Sie auf der nächsten Seite

Mit Dana Purschwitz übernimmt wieder eine Frau im Land Sachsen einen Kreisfeuerwehrverband Delitzsch

Am 10.3.2018 wählte der Kreisfeuerwehrverband Delitzsch e.V. seinen Vorstand. Die Kameradin Dana Purschwitz konnte sich mit überzeugender Mehrheit durchsetzen. Dana Purschwitz ist im Kreisfeuerwehrverband Delitzsch keine Unbekannte. Seit 21 Jahren ist die in Bad Düben aufgewachsene Frau nun in der Feuerwehr, wobei sie in Görschlitz inzwischen die Aufgabe der stellvertretenden Wehrleiterin übernommen hat. Die Mutter von 2 Kindern hat es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht, die Jugendfeuerwehr in Görschlitz aufzubauen. So hat das kleine Dorf Görschlitz mit ca. 300 Einwohnern dank ihrer Anstrengungen im Moment 15 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr.

Bei der Frage nach ihren Zielen für den Kreisfeuerwehrverband erklärte Dana Purschwitz: „Ich will alt Bewährtes weiterführen und dort, wo gemeinsam mit den Wehrleitern Probleme gesehen werden, neue Wege gehen.“ Der jugendliche Schwung von der Kreisvorsitzenden sprang in dem ersten Gespräch förmlich über. In der Diskussion wurden auch die Probleme der Kommunikation von der Kreisebene über die Stadtwehrleiter bis hin zu den Ortswehrleitern und Feuerwehrkameraden diskutiert. Hier sieht Dana Purschwitz einer der wichtigen ersten Aufgaben, um dies zu verbessern. „Wir müssen alle Kameraden in unsere Entscheidungen mit einbeziehen“, erklärte sie. „Dafür benötigen wir auch keine neuen Strukturen, sondern wir müssen einfach miteinander reden und sicherstellen, dass die Kommunikationswege bis hin zu den einzelnen Feuerwehrkameraden funktionieren.“

  Fotograf: keine Angaben - Freigabe zur Veröffentlichung erteilt

Eine weitere wichtige Aufgabe sieht Dana Purschwitz darin, die einzelnen Feuerwehren zu motivieren, mehr an gemeinsamen Aktivitäten teilzunehmen. „Als ich zur Feuerwehr kam, sind wir alle 2 bis 3 Wochen zu einem Wettkampf gefahren und haben dort immer die Kameradschaft gepflegt. Heute finden sich im ganzen Kreisfeuerwehrverband keine 10 Feuerwehren, die an solchen Wettkämpfen teilnehmen. Hier müssen wir die einzelnen Kameraden mit einbeziehen, da von manchen Wehren an mich herangetragen wurde, dass es bei ihnen an dem fehlenden Interesse der Wehrleitung liegt. Motivation wird daher ein wesentlicher Punkt sein, den ich angehen werde“ erklärte Dana Purschwitz. So wurden bereits unter ihrem Vorgänger die Grundlagen für einen geänderten Feuerwehrwettkampf im Kreis gelegt. „Diese Änderungswünsche der Kameraden sind nun umzusetzen und wir sind verpflichtet, unsere Veranstaltungen politisch neutral zu gestalten“ erklärte sie.

Bereits in der ersten Sitzung hat sie mit ihren beiden Stellvertretern eine Gebietseinteilung festgelegt, so dass jede Wehr einen direkten Ansprechpartner in der Verbandsleitung bekommt. So wird auch an jedem Dienstag einer der Verbandsvorsitzenden in der Geschäftsstelle anwesend sein. „Damit sind wir in der Lage, die Probleme aus erster Hand zu erfahren und können uns in der Leitung kurzfristig abstimmen und entsprechende Maßnahmen ergreifen“, erklärte sie.

Das Thema Frauen in der Feuerwehr sieht Dana Purschwitz in Nordsachsen sehr gut positioniert. „Wir arbeiten seit Jahren bereits gut zusammen. Wir haben sogar reine Frauen-Wettkampfmannschaften“, erklärte sie. Sie will auch diesen Bereich weiter ausbauen, da Frauen für die Tagesausrückbereitschaft der freiwilligen Feuerwehren einen wesentlichen Beitrag leisten. Das sieht man u.a. in ihrer eigenen Wehr. Dana Purschwitz arbeitet bei BMW vor allem in Nachtschichten. So steht sie praktisch an allen Tagen unter der Woche in dem bei allen freiwilligen Feuerwehren für die Ausrückbereitschaft kritischen Bereich von Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr für Einsätze zur Verfügung.

Ihre persönliche Aufgabe sieht Dana Purschwitz vor allem darin, den Verband und die darin organisierten Feuerwehren kompetent zu vertreten und das nicht nur innerhalb Nordsachsens, sondern auch im Landesfeuerwehrverband Sachsen. Sie ist der festen Überzeugung, dass „junge, freiwillige Feuerwehrleute überzeugt werden müssen, Führungsaufgaben zu übernehmen“ und das nicht nur als Jugendwart, sondern auch in den Führungspositionen des Landes. Die Welt würde sich ändern und daher müssen agile junge Menschen alle Ebenen der Feuerwehr aktiv mitgestalten.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kreisverband Mittelsachsen

Michael Tatz übernimmt die Leitung des Kreisfeuerwehrverband Mittelsachsen


Vita:
 

  • Jahrgang 1972
  • verheiratet, Vater zweier Kinder
  • Januar 1989: Beginn der aktiven Mitgliedschaft in der FFW Freiberg
  • 1997-2002 Leiter der Ortsfeuerwehr Freiberg
  • seit 2003 Mitglied der FF Niederwiesa
  • 2002-2012 Referatsleiter Sozialwesen im LFV Sachsen e.V.
  • 2012 – 2014 Referatsleiter Öffentlichkeitsarbeit im LFV Sachsen e.V. (in die Amtszeit viel bspw. die Erstellung des noch immer gültigen Coporate Designs für den LFV sowie die durchgängig vierfarbige Gestaltung der „Feuerwehr aktuell“, Auftritt des LFV Sachsen in den sozialen Medien (Facebook), Erstellung der Bastelbögen TLF-Wald und DLK mit dem SMI
  • seit 2016 beratende Tätigkeit für den KFV Mittelsachsen, hier Aufbau des Facebook-Auftritts und zuletzt Mitwirkung in Arbeitsgruppe „Neugestaltung Internetauftritt“
  • seit 24.03.2018 Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Mittelsachsen e.V. 


                                                                    Porträtfoto (Fotograf: André Braun) - Freigabe Veröffentlichung erteilt

Ziele:

 

  • Neustrukturierung des KFV Mittelsachsen (Anpassung an Struktur LFV/DFV)
  • Aufbau neuer Fachbereiche, dazu gehört u.a. auch „Digitalisierung“
  • verstärkte Netzwerkarbeit (kreisübergreifend)
  • Verbesserung des Versicherungsschutzes für unsere Feuerwehrkameraden, insbesondere Einführung des sog. Feuerwehrunterstützungsfonds, der pauschale Entschädigungen an Feuerwehrangehörige leisten soll, wenn Unfallversicherer Leistungen nicht erbringen kann sowie Wiedereinführung der Mehrleistung „Nettolohnausgleich“ für Feuerwehrangehörige (dieser ist seit 2012 nicht mehr existent), Aufbau einer Hinterbliebenenversorgung analog Brandenburg
  • neue Konzepte für die Bindung von Jugendlichen an die Region, um diese beim Wechsel von der Jugendfeuerwehr in die aktiven Reihen nicht zu verlieren, denkbar sind spezielle Jobbörsen für Jugendfeuerwehrleute → dazu Gespräche mit der IHK und der Handwerkskammer sowie dem Jobcenter zu realistischen Lösungsansätzen

Fördernde Mitglieder